Die Anforderungen

Die Anforderungen der Industrie vereinigen die Anforderungen der Themengebiete FM und Technologiemanagement. Gekennzeichnet durch eine hohe Dynamik, schnelle Veränderungsprozesse, höchste Anforderungen an Verfügbarkeit und Funktionsfähigkeit, sowie verschiedenste Technologien in Anlagen, Gebäuden und Produktionstechnik sollen alle Informationen für das Management und den Betrieb transparent sein. Dabei gibt es Informationen, die dokumentiert, andere, die importiert oder aus Leit- und Elementinformationssystemen der Anlagen kommen. Netze, von der Signaltechnik über IT bis zur Versorgung, sind die Nervensysteme der Standorte. Dazu kommen viele gesetzliche Rahmenbedinungen und Bestimmungen, die eingehalten werden müssen. All diese Informationen gehören nicht in hunderte Tabellen, Skizzen oder Pläne, die untereinander nichts zu tun haben. Sie gehören in ein zentrales Datenbanksystem aus dem alle Informationen zeitgemäß korreliert und benutzerspezifisch abgefragt werden können.

 

Unsere Lösung: VIS//ON Industrie Edition
Die VIS//ON OSS- Lösung für Industrie vereinigt auf einer zentralen Plattform alle Disziplinen zur effizienten Planung, dem Betrieb und der Verwaltung von Gebäuden, Liegenschaften, technischen Anlagen und Netzen. Alle Module lassen sich beliebig kombinieren. Die Kunden sind daher Industrie, Handel, Privatwirtschaft, und alle, die hohe Anforderungen an Verfügbarkeit und Wirtschaftlichkeit haben.
VIS//ON begleitet dabei den gesamten Prozess aus Planung, Installation, Betrieb und Rekonfiguration von den Lokationen, Rechen-/Verteilzentren, technischen Anlagen, Kabelverbindungen, Flächen, Konfigurationen, Versorgungssystemen mit Aufschaltung der verschiedensten Leittechniken. Administrative Aktionen wie Accounting, Troubleticketing, Benchmarking deckt VIS//ON ebenso ab.
Die führende Lösung VIS//ON ist modular und für alle genannten Bereiche kundenspezifisch anpassbar.

Zielkunden

Unsere Zielkunden sind Industrieunternehmen aus allen Branchen wie Automotive, Chemie, Pharme, Maschinen- und Anlagenbau. Vor allem bei Unternehmen, die mehrere Standorte und Niederlassungen haben, ist eine Vereinheitlichung der Dokumentation, des technischen Anlagenmanagements und der Prozesse unabdingbar. Auch die Dokumentations- und Nachweispflicht gegenüber Behörden ist wichtig und spielt eine immer größere Rolle. Vernetzte Systeme erfordern vernetzte Daten und Systeme. 


Wirtschaftlichkeit
Eine ganzheitliche Denkweise vom Materialeinkauf über Lagerwirtschaft, Preisfindung, Angebotswesen, Buchhaltung und Verkauf ist im kaufmännischen Bereich eines Unternehmens selbstverständlich. Im technischen Anlagenmanagement dominieren nach wie vor Individuallösungen, hier ein Plan im Tool X, dort einer im Tool Y, Excel- Listen und Papierdokumente. In Wirklichkeit ist all diesen Informationen nur eines Gemein: Sie sind nie aktuell. Daher lassen sich durch eine zentrale Informationsplattform erhebliche Einsparpotentiale erzielen. Auch Wartung, Service, Prozessunterstützung und regelbasierender Zugriff von Subunternehmen auf die für sie relevanten Daten optimieren die Einsätze.




Daten
Daten sind die Rohstoffe des Informationszeitalters. Mit VIS//ON werden die Daten importiert, eingegeben oder aus den Anlagen generiert und in unserem System korreliert und aufbereitet. Auf Knopfdruck sind alle Informationen, verbunden mit Plänen und ergänzenden Dokumenten verfügbar. Allen Stakeholdern werden die entsprechenden Zugriffsrechte eingeräumt, sie können sich die zugelassenen Daten dann selbst holen. Die Datenbereitstellung kann selbstverständlich auch wie bisher gehandhabt werden. Es ist auch möglich aus dem Projekt vor Ort lagegenaue Informationen verbunden mit Statusfotos per App einzugeben.


Alleinstellungsmerkmale

  • Modular anpassbar auf den Bedarf und die Unternehmensgröße
  • schnelle Einführung
  • Kommunikation auch mit mobilen Systemen
  • Importfunktionalität
  • hohe customizingfähigkeit
  • Kopplung mit GIS/CAD und anderen Unternehmenssystemen wie CRM oder ERP
  • jederzeit erweiterbar
  • Nutzung auch als SaaS-Lösung für kleinere Kunden
  • mehrere Millionen Objekte bei Kunden
  • mehrere Tausend Lokationen
  • mehrsprachig
  • unterstützt alle Phasen von der Planung über die Installation zum Betrieb.
  • Integration von Mobilgeräten
  • Aufschaltung auf Leitsysteme, Import von Daten, Eingabe von Daten
  • Rollenbasierende Integration aller Stakeholder

IOT/ Industry of Things/ Industrie 4.0

Wenn man sich die aktuellen technischen Entwicklungen in den meisten Bereichen anschaut: Digitalisierung, zentrales Management unteschiedlichster Ressourcen, Einbindung von spezialisierten Fremdunternehmen, intelligente Systeme in ALLEN Bereichen, vernetzte Anlagen, Verkehrssysteme und Dienstleistungen, dann wundert es teilweise schon, mit welchen Methoden und Mitteln versucht wird den Überblick zu behalten; unbeachtet der gesetzlichen Rahmenbedingungen.

Der erste Schritt, die richtigen Schwerpunkte und einen Plan zur Umsetzung ist entscheidend für den Erfolg.

Infos, Rückfragen, Remotedemonstrationen, POC`s
Setzen Sie sich mit uns in Verbindung:
Tel.: +49 (0)7152 357061
info@gip-ag.com  
Am Besten mit einigen Infos zu Ihrer Anwendung und den Schwerpunkten.